Spacer
Beruf und Bildung
Home | Hilfe | Kontakt | Impressum | Wiki | -A +A
Suchen
Spacer
 Home » Förderung » Weiterbildungsförderungen durch das AMS (Arbeitsmarktservice)

DruckenPdf
Voraussetzungen:
  • Kontaktaufnahme mit dem AMS, denn die Beihilfen sind an ein Beratungsgespräch gebunden.
  • Positive Entscheidung des AMS über die individuelle Förderbarkeit und die Sinnhaftigkeit der Weiterbildung

 


Zielgruppen:

Primäre Zielgruppen sind:

  • Menschen mit fehlender oder nicht (mehr) verwertbarer Berufsausbildung
  • Jugendliche mit Einstiegsproblemen
  • WiedereinsteigerInnen
  • Personen mit arbeitsmarktrelevanten Behinderungen
  • Ältere Personen
  • Vom Strukturwandel betroffene Personen

Zielsetzungen:

Ziel von AMS-Förderungen ist der Ausgleich von am Arbeitsmarkt bestehenden Benachteiligungen.

Gefördert wird berufsbezogene Aus- und Weiterbildung sowie bzw. insbesondere:

  • Schulgeld
  • Lehrmittel
  • ärztliche bzw. psychologische Gutachten
  • Prüfungsgebühren
  • Schulungskleidung (z.B. Schuhe für Baukurse)
  • Selbstbehalt für Schulbücher
  • Fahrtkosten (täglich, wöchentlich, monatlich)
  • Selbstbehalt für SchülerInnenfreifahrt
  • Unterkunft (Nächtigung)
  • Verpflegung
  • Kursgebühren

Höhe der Förderung:

Die Höhe der Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes entspricht mindestens der Höhe des Arbeitslosengeldes bzw. der Notstandshilfe (inklusive allfälliger Familienzuschläge).
Alle FörderungswerberInnen, die eine Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes erhalten, sind in der Kranken-, Unfall-, und Pensionsversicherung (Ersatzzeit) versichert.
Von den Kursgebühren und Reisekosten etc. übernimmt das AMS bis zu 100% der nachgewiesenen Kosten.


Verfahren:
  • Kontaktaufnahme mit dem AMS rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme
  • Informations- und Beratungsgespräche mit den AMS-BeraterInnen
  • Abwarten der Entscheidung

Achtung: Die Förderrichtlinien sind regional sehr unterschiedlich

  • Beihilfe zu Kurskosten, Prüfungsgebühren und Lehrmitteln
  • Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes während der Teilnahme
  • Beihilfe zu Kursnebenkosten (Fahrtkosten, ...)

  • Förderungsgeber:

    Arbeitsmarktservice (AMS).


    Förderungsgeber:
    Arbeitsmarktservice AMS Bundesgeschäftsstelle BGS
    1200 Wien, Treustraße 38-40
    Telefon: +43(0)1 - 33178
    Internet: http://www.ams.or.at
    Anmerkung: