Spacer
Beruf und Bildung
Home | Hilfe | Kontakt | Impressum | Wiki | -A +A
Suchen
Spacer
 Home » Förderung » Förderung von Personalentwicklung in der Sachgüterproduktion/ im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen

DruckenPdf
WAFF Förderung von Personalentwicklung in der Sachgüterproduktion/ im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen
Voraussetzungen:

Die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen müssen im Förderzeitraum beginnen und enden. (Der Förderzeitraum beträgt maximal 18 Monate.) Für die Inanspruchnahme der Förderung gelten die wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen der EU (De-minimis-Regelung).


Zielgruppen:

Wiener Unternehmen, die in der Sachgüterproduktion oder im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen tätig sind und in die berufliche Qualifizierung ihrer MitarbeiterInnen investieren.

Voraussetzung ist die Zugehörigkeit zu folgenden Branchencodes gemäß „ÖNACE 2008“: C 10 bis C 33, E 38, J 58, J 59, J 62, J 63, M 71, M 72, M 74.1, M 74.2, M 74.9, N 82.3, N 82.9 und S 95 (Informationen zur Branchenzugehörigkeit: Wirtschaftskammer Wien, Herr Ing. Walter Preyss, Tel. 514 50-1304).

Die geförderten Personen müssen in einem unselbstständigen, vollsozialversicherungspflichtigen Dienstverhältnis bzw. in einem dienstnehmerähnlichen Beschäftigungsverhältnis zum Unternehmen stehen (geringfügig Beschäftigte, freie DienstnehmerInnen versichert nach ASVG). Weiters können Personen in Eltern-, Bildungs- oder Familienhospizkarenz sowie Lehrlinge gefördert werden.


Zielsetzungen:

Mit der Förderung „Berufliche Kompetenz in der Sachgüterproduktion und im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen“ unterstützt der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) Wiener Unternehmen, die in der Sachgüterproduktion oder im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen tätig sind und in die berufliche Qualifizierung ihrer MitarbeiterInnen investieren.


Höhe der Förderung:

50 % der Aus- und Weiterbildungskosten für die von externen Schulungsträgern durchgeführten beruflichen Qualifizierungen, maximal € 10.000,- pro Unternehmen.

Die Kosten für die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen müssen pro Förderantrag mindestens einen Betrag von € 1.000,- erreichen (Förderhöhe pro Antrag: mindestens € 500,-).


Verfahren:

Förderung der Aus- und Weiterbildungskosten für Qualifizierung von MitarbeiterInnen mit Dienstort in Wien durch Antragsstellung VOR Beginn der Aus- und Weiterbildungsmaßnahme.

Die rechtsgültig unterzeichnete Verpflichtungserklärung sowie das vollständig ausgefüllte Antragsformular (inklusive Projektdatenblatt) samt den angeforderten Unterlagen reichen Sie bitte direkt beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff), Unternehmensförderungen, Nordbahnstraße 36, 1020 Wien, mit dem Vermerk „Personalentwicklung Sachgüterproduktion“ ein.


Förderungsgeber:

waff


Förderungsgeber:
Wiener ArbeiterInnen Förderungs Fonds (waff)
1020 Wien, Nordbahnstraße 36
Telefon: +43(0)1/217 48
Internet: http;//www.waff.at
Anmerkung: